Bautagebuch: Photovoltaikanlage 500kWp auf Industriehalle Bad Rappenau-Bonfeld

Wir, die ElektroService Kunst GmbH, installieren momentan auf dem Dach einer Lagerhalle in Bad Rappenau-Bonfeld die größte Photovoltaikanlage, welche sich momentan in der Region im Bau befindet. Die Photovoltaik-Installationsarbeiten starteten Anfang Juli 2014 und werden bis voraussichtlich September 2014 abgeschlossen sein.

Kenndaten der Photovoltaik-Anlage:
Dachfläche der Lagerhalle: ca. 10.000m²
Fläche der Photovoltaikanlage: ca. 3.200m²
Photovoltaik-Module: ca. 2.000 Stück á 255Wp
Wechselrichter: ca. 40 Stück á 12kW

Jahresenergieertrag: voraussichtlich 500.000kWh
CO2-Einsparung: voraussichtlich 350.000kg/Jahr

Die PV-Anlage ist auf den Eigenverbrauch ausgelegt. Die Stromkosten bei Eigenverbrauch belaufen sich somit in den nächsten 20 Jahren auf ca. 0,09 EUR/kWh

In unserem Bautagebuch können Sie die Fortschritte in diesem Projekt mitverfolgen.

1. Schritt: Montage der Unterkonstruktion

Heute wurde offiziell mit dem Bau der Photovoltaikanlage in Bad Rappenau-Bonfeld begonnen.
Nachdem die Baustelle entsprechend gut abgesichert wurde, wird nun im ersten Schritt die Unterkonstruktion montiert. Die Schienen dienen zur Befestigung der Photovoltaikmodule und zur Verlegung der Stromkabel.

2. Schritt: Montage der Photovoltaikmodule

Die Bewilligungen für die Erstellung der Photovoltaikanlage sind eingetroffen und die ersten Kabel werden bereits verlegt. Nun beginnen wir mit der Montage der 2.000 Photovoltaikmodulen auf dem Dach. Diese werden mit einem mobilen Kran auf das Dach gehoben und möglichst nahe am Montageort platziert.

3. Schritt: Montage der Wechselrichter

Die Wechselrichter werden momentan im Inneren der Lagerhalle angebracht. Insgesamt werden 40 Wechselrichter á 12 kW installiert.

4. Schritt: Aufschaltung der PV-Module

Die Wechselrichter in der Lagerhalle sind fertig montiert.
Die 2.000 PV-Module werden nun an die 40 Wechselrichter geführt.

5. Schritt: Fertigstellung

Die Photovoltaik-Installationsarbeiten wurden erfolgreich abgeschlossen.

Zum Ende unseres Projektes zeigen wir Ihnen noch ein paar Luftaufnahmen.

Empfehlen Sie den Beitrag weiterTweet about this on TwitterShare on Facebook0Email this to someone